Besondere Ehre für Billie Eilish

Sie tritt in die Fussstapfen von Tina Turner, Shirley Bassey und Adele. Die US-amerikanische Sängerin darf den neuen Bond-Song produzieren.
Billie Eilish ist mit 18 Jahren die bisher jüngste Interpretin eines Bond-Songs. (Pressefoto: Universal Music, Kenneth Cappello)

Im April 2020 kommt der neue Bond-Streifen «No Time to Die» in die Kinosäle der Schweiz. Bei der Besetzung des Bonds gibt es mit dem altbekannten Daniel Craig jedoch keine Überraschungen. Die gibt es eher abseits der Leinwand. Heute wurde via Twitter bekannt, dass die gerade erst 18-jährige Sängerin Billie Eilish den Titelsong produzieren und singen wird.

Damit wird sie die bisher jüngste Interpretin der prestigeträchtigen Bond-Songs und reiht sich mit ihrem unter Evergreens wie «Goldfinger» (Shirley Bassey), «Live and Let Die» (Paul McCartney) oder «Skyfall» (Adele) ein. Geschrieben und produziert hat sie den Titel wie gewohnt gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas. Doch zu hören gibt es den Track noch nicht. Auch über den Namen wird im Netz noch spekuliert.

Die Musik von Billie Eilish kann man nicht so richtig einem Genre zuordnen. Gegen das Schubladisieren in eine bestimmte Richtung wehrt sich die Sängerin auch persönlich. Man darf also auf einen Song gespannt sein, der sich von den bekannten Bond-Klassikern abhebt.

ZONE RADIO CH verwendet Cookies und Analysetools, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung von zoneradio.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.