35 000 verkaufte Tickets in 24 Stunden: RAF Camora im Hoch

Auf Instagram konnten die Fans des österreichischen Rappers die Konversation mit Booker und den Verlauf der Ticketverkäufe nahezu live mitverfolgen. Der Einblick trägt einige Tage danach Früchte.
Bevor er der Musikwelt vorerst den Rücken zukehren will, füllt RAF Camora noch einmal die Hallen. (Pressebild: Farido Davis)

Nach dem Re-Release seines Albums «ZENIT» am vergangenen Freitag macht der abtretende Rapper erneut von sich zu reden. Via Instagram liess der Musiker an der Organisation seiner kommenden, letzten Tour teilhaben. Die Chats mit seinem Booker landeten als Screenshot in der Story. Die Einblicke scheinen sich gelohnt zu haben.

Während die beiden Konzerte in München und seiner Heimat Wien bereits nach kurzer Zeit ausverkauft waren, sind für das ins Zürcher Hallenstadion hochverlegte Schweiz-Konzert noch Tickets verfügbar. Doch auch hier dürfte es in Kürze knapp werden. Denn so schnell kriegt man Raphael Ragucci, wie RAF Camora mit bürgerlichem Namen heisst, nicht mehr zu sehen. Er will sich nach der Tour vom Musikgeschäft verabschieden.

Mehr Musik-Berichte
TEILEN
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
ZONE RADIO CH verwendet Cookies und Analysetools, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung von zoneradio.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.